Tagesablauf im Tierheim

Vormittags

fuettern klMorgens werden die Tiere gefüttert und zum Teil medizinisch versorgt.

Die Hunde werden aus den nächtlichen Schlafboxen (geflieste geräumige Innenausläufe, größtenteils mit Fußbodenheizung) in die Außengehege gesetzt bzw. auf dem großen eingezäunten Hof frei laufen gelassen. Auffälligkeiten an den Tieren (z.B. krankheitsbedingt) muss sofort nachgegangen werden, und evtl. muss das Tier zur näheren Untersuchung kurzfristig zu einem unserer Tierärzte gebracht werden.

Alle Tier- Stationen, in denen Hunde, Katzen, und andere Tiere untergebracht sind, Zimmer, Innen- wie Außenboxen sowie die Gehege und Außenanlagen werden gründlich gesäubert und gereinigt (Quarantäne- und Krankenstationen auch desinfiziert).

waesche klVerschmutzte Decken und Handtücher werden gewechselt, in einigen Stationen - wie in der Quarantäne und in der Krankenstation - sogar täglich alle Decken. Man kann sich kaum vorstellen, was allein an Wäsche täglich anfällt! Zum Waschen und Trocknen verwenden wir mehrere Industriemaschinen, die den ganzen Tag in Betrieb sind. 

Die Bestände der einzelnen Tier-Stationen müssen mit Futter, sauberen Decken, fehlenden Medikamenten, u.a. aufgefüllt werden.

Weitere morgendliche Tätigkeiten sind z.B.:

  • Abholung von Futterspenden (Privat oder von Firmen)
  • Aufstellen von Katzenfallen
  • Abholung von Fundtieren
  • Kontrollfahrten zu bereits vermittelten Tieren
  • Wegbringen von vermittelten Tieren, wenn diese weiter als ca. 100 km vermittelt wurden

spaziergang mit hunden
Bildnachweis: @ Chris Reynolds / PIXELIO

13:30 Uhr

Ab 13.30 Uhr können dann die Hunde-Spaziergänger unsere Tierheimhunde zum Spaziergang im nahegelegenen Wald ausführen. Die Hunde- Ausführzeiten sind (außer Montags) täglich von 13.30 bis 15.00 Uhr. Weil der Donnerstag für Vermittlungen geschlossen ist, können die Hunde dann sogar bis 17.00 Uhr ausgeführt werden. Auch an jedem Sonn- und Feiertag können Hunde zum Spaziergang ausgeführt werden!

15:00 Uhr

Ab 15.00 Uhr ist das Tierheim dann für Besucher / Interessenten geöffnet. Man berät, gibt Hilfestellungen bei Problemen mit Tieren, ob nun vor Ort oder per Telefon. Neben den im Tierheim befindlichen Tieren gibt es auch eine Vielzahl von Tieren, die dringend aus einer privaten Haltung ein neues Zuhause suchen. Diese Tiere versuchen wir ebenfalls auf direktem Wege von Privatstelle in Privatstelle zu vermitteln. Es werden viele Vermittlungsgespräche mit Interessenten geführt. Bei erfolgreicher Vermittlung eines Tieres wird ein Tierschutzvertrag mit den neuen Besitzern geschlossen. Fundtiere kommen bzw. werden wieder abgeholt. Diese wieder abgeholten "Ausreißer" werden dann mit Bild und Besitzerdaten von uns festgehalten, damit beim nächsten "Ausbruch" ein schnelles Auffinden der Besitzer möglich ist.

Unvorhergesehenes

607745 IGEL web R K B by Daniel Schrder pixelio.deWir können des weiteren auch zu einem Einsatz im Kreis Paderborn gerufen werden, wenn z.B. das Kreis-Veterinäramt Tiere beschlagnahmt, die Polizei Tiere in einer verwaisten Wohnung findet oder ein herumirrendes Tier vom Finder nicht selbst eingefangen werden kann.

Verletzte Tiere, die zu uns kommen, werden sofort zum Tierarzt gebracht.

Es finden auch Führungen von Schulklassen oder anderen interessierten Gruppen im Tierheim statt.

Ab 17:00 Uhr

Ab 17.00 Uhr können Besucher sich zwar weiterhin umschauen, auch am Telefon erreichen Sie bis 18.00 Uhr immer jemanden persönlich, nur Vermittlungsgespräche können dann nicht mehr stattfinden. Ab 17.00 Uhr gilt es nämlich alle Tierheim- Bewohner für die Nacht vorzubereiten.

Die Tiere werden gefüttert und ggf. medizinisch behandelt. Alle Hunde kommen für die Nacht ins Haus (teilweise mit Fußbodenheizung). Das Tierheim wird gesichert, die Bewegungsmelder aktiviert und alle Türen und Tore abgeschlossen.

Das war es mal wieder für einen Tag

02f7521150657 Dies wiederholt sich so oder ähnlich an 365 Tagen im Jahr, denn die Tiere wollen jeden Tag versorgt werden!

Es können immer unvorhersehbare Dinge geschehen wie z.B. Beschlagnahmungen von Tieren, wo man sofort zur Stelle sein muss, und ggf. auch improvisieren muss, die Tiere untersucht, behandelt und verpflegt werden müssen. Wo kranke Tiere unsere Hilfe brauchen, egal ob es sich um Tierheim-Bewohner, Findlinge oder andere handelt, reagieren wir auch sofort. Manchmal kommen nur zwei Interessenten zu den Öffnungszeiten ins Tierheim, ein anderes Mal sind es gleich 10!

 

 

Wir versuchen allen, Menschen und Tieren, gerecht zu werden!