Aufgaben des Vereins

Gründung

Tierheimeingang230711aGegründet wurde der (besonders gemeinnützige) Tierschutzverein „Tiere in Not.e.V.“ im Jahr 1982.

Das Tierheim öffnete erstmals am 01.06.1985 seine Pforten. Das Grundstück und die Gebäude sind dem Verein von der Stadt Paderborn zur Nutzung gestellt worden. Sämtliche Ausbau- und Betriebskosten des Tierheims trägt jedoch der Tierschutzverein.

Grundsätzlich Aufgaben des Vereins
  • Aufnahme von Fundtieren der Städte und Gemeinden im Kreis Paderborn (mit Ausnahme von Büren, dort liegt die Zuständigkeit beim Tierheim Lippstadt).
  • Aufnahme von beschlagnahmten Tieren durch das Kreisveterinäramt.
  • Sicherstellungen von "Anlage"-Hunden - soweit es unsere Kapazität erlaubt - durch die Städte.
  • Teilweise, eben wenn es unsere Aufnahmekapazität erlaubt, nehmen wir auch Abgabetiere auf. Helfen aber in jedem Fall unterstützend bei der Vermittlung.
  • Wir lassen wilde Katzen kastrieren - sind aber nicht verpflichtet diese aufzunehmen!
  • Wir kümmern uns um verletzte Wildtiere und bringen diese in artgerechten Stellen unter.
  • Wir vermitteln die aufgenommenen Tiere weiter in private Stellen. Kein Tier wird eingeschläfert, auch wenn es ewig bei uns bleiben sollte, es sei denn, es leidet und man kann ihm auf medizinische Art nicht mehr helfen.
  • Der Verein finanziert alle Ausgaben rund um das Tierheim.