Spendensammlung für das Tierheim

Schloß- Neuhaus durch Nasen-Mundschutz-Masken
Eigentlich wollte ich nur Masken für die engsten Verwandten nähen, doch als meine Schwester ihre dann bei der Arbeit getragen hatte, war das Interesse der Kolleginnen geweckt.
Als dann gleich mehrere Anfragen kamen und die Leute sie auch nicht umsonst haben wollten, habe ich mir überlegt weiter zu machen und euch das Geld zu spenden, 😉

….. denn als gelernte Schneiderin, die natürlich über genug Material 😉 und die passenden
Maschinen verfügt, war es ein leichtes für mich die Masken zu nähen,
und die „Kundinnen“ waren begeistert, dass sie auf diese Art und Weise das Tierheim unterstützen konnten.
Das ist nur eine kleine Auswahl 😊….
Bei so viel verschiedenen Mustern wurde natürlich gleich mehrfach zugeschlagen und somit haben wir die gesammelte Spende auf 450€ aufgerundet.
Liebe Grüße
Eva Nessel

Wir sagen herzlichen Dank!!!

Tony

KaAlex 090719c

Labradormischling Tony ist ca. Februar 2012 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 58 cm. Wir haben den gewichtigen Rüden am 07.09.2020 von einem deutschen Verein übernommen.
Er kam aus einer Vermittlung zurück, weil sein Frauchen überfordert war.
Tony ist ein kleiner Sturkopf und macht gerne "sein Ding". Wenn er dann seine ganze Kraft einsetzt, hat man keine Chance. Er hat ja auch definitiv zu viele Kilos aus den Rippen und sollte dringends abspecken.

Zusatz Dezember 2020:
Tony kam leider nach über 2 Monaten aus der Vermittlung zurück. Er hat die erwachsene Tochter im neuen Zuhause einfach nicht akzeptiert.
Was er im Tierheim nicht zeigte, kam erst im neuen Zuhause zum Vorschein, als er feste Bezugspersonen hatte. Weder die Frau noch der Mann hatten Probleme.
Tony braucht klare Grenzen und testet nach der Eingewöhnung gerne aus, wer für ihn im Rudel höher steht und wer nicht. Das war für ihn die Tochter leider nicht und er zeigte es ihr auch dann.
Wir suchen nun für Tony Hundeerfahrene Menschen, die ihn klar führen können.

Hier erfahren Sie noch mehr über Tony!

Tierheimzeitung 2_2020

Ayla181117a 1

Die zweite Tierheimzeitung 2020 ist vor Weihnachten noch fertig geworden.
Schauen Sie sie sich hier an!
Die Druckausgabe erhalten Sie im Tierheim und verschiedenen Tierärzten.

Lenja

KaKitty 210419b

Katze Lenja ist ca. Mai 2014 geboren und wurde am 31.10.15 in Delbrück gefunden.
Lenja ist eine vorsichtige Katzendame, die alles fremde erst mal aus sicherer Entfernung beobachten muss.
Irgendwann gewinnt bei ihr die Neugierde die Überhand und sie läuft nicht mehr sofort davon.
Sie lässt sich durchaus streicheln, faucht auch nicht, auch wenn sie sich im ersten Moment unbehaglich fühlt.
Sie geht halt immer gerne auf Nummer sicher.
Mit Artgenossen kommt sie klar, geht Ärger lieber aus dem Wege und wird daher – leider – auch oft von den frechen Katern gemobbt.
August 2018:
Leider kam Lenja wieder ins Tierheim zurück. Sie kam mit der vorhandenen Katze einfach nicht klar. Vielleicht weil sie immer das Mobbingopfer im Tierheim war, hat sie nun die vorhandene Katze gemobbt.
Lenja wäre vielleicht als Einzelkatze glücklicher.

Tel. 05254-12355 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.