Hahn mit kleinem Harem sucht neue Bleibe!

Wir haben bereits am 22. Juni 2022 insgesamt 23 Hühner und 2 Hähne über eine Sicherstellung bekommen.
Die Tiere wurden auf engstem Raum gehalten und hatten sich schon massiv verletzt! Hatten kaum Feders und mussten auch erst mal gegen Parasiten behandelt werden.
Einige dieser Tiere konnten wir inzwischen gut unterbringen, aber 2 Gruppen warten noch auf eine Chance!
Sie belegen gerade 2 Hundeausläufe, die wir eigentlich dringend brauchen.
Die Gruppen bestehen aus jeweils 4 Hühner und einem Hahn!
Natürlich werden wir diese Hühner nur in Haltungen abgeben, wo sie nicht geschlachtet werden. Das versteht sich hoffentlich von selbst!
Wer helfen kann, bitte im Tierheim direkt melden! Vielen Dank!

Hier können Sie noch mehr Fotos sehen!

Pfirsichköpfchen

Pfirsichköpfchen sucht einen Partner!

Pflegestellen für Katzenmamas und Katzenbabies gesucht!

Da uns zurzeit eine Flut von Katzen überrollt, suchen wir dringend:
• Pflegestellen für Katzenmamas mit ihren Babies
• vorübergehende Pflegestellen für Katzenbabies bis der Impfschutz erreicht ist!
• Pflegestellen für das Aufziehen von verwaisten Katzenbabies

Weiterlesen

Kontrolleure gesucht

Wir suchen dringend Tierfreunde, die unserer Inspektorenteam vervollständigen möchten!
Alle unsere vermittelten Tiere werden in der Regel nach einer angemessenen Zeit im neuen Heim besucht!
Wir möchten uns dabei nur überzeugen, dass alle - Zwei- wie Vierbeiner - mit der Wahl des neuen Heims zufrieden sind!
Momentan fehlen uns gerade im Kreis Paderborn (Orte: Salzkotten, Lichtenau, Borchen), aber auch im Nachbarkreis Soest tierliebe Menschen, ´
die Besuche durchführen könnten.

Wer uns hierbei unterstützen möchte, melde sich gerne per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für diese weiteren Orte suchen wir ebenfalls Kontrolleure:

Weiterlesen

Hilfe! ...es werden täglich mehr...

33 Kaninchen, 3 Meerschweinchen und 2 Degus (Stand 21.07.22) suchen eine artgerechte Bleibe!

Weiterlesen

Tier im überhitzten Fahrzeug

Oft werden Hunde gedankenlos im geschlossenen Fahrzeug zurückgelassen. Den wenigsten Tierfreunden ist bewusst, welche lebensbedrohliche Situation für den Vierbeiner entstehen kann.

Weiterlesen

Frida

KaAlex 090719c

Bei einer tierärztlichen Routineuntersuchung wurden bei  der dreijährigen Katze Frieda sehr hohe Entzündungswerte fest gestellt. Die Leber ist angegriffen und auch die Leukos sind erhöht. Ursache kann unter anderem auch der Stress im Tierheim sein. Frieda kommt nicht so besonders gut mit anderen Katzen klar. Sie nimmt auch sofort Abstand, wenn sich eine Katze zwischen Mensch und sie drängt. Wir denken, dass Frieda schon Menschenbezogen ist, sich aber nicht traut und wirklich Stress hat.
Daher suchen wir dringend eine Pflegestelle, damit sie wieder gesund werden kann. Tierarztkosten und alles sonstige Notwendige würden wir zur Verfügung stellen!

 Ihre Geschichte:
Katze Frieda ist schätzungsweise Mai 2019 geboren und kam als Fundkatze am 10.11.21 aus Bad Lippspringe zu uns ins Tierheim.
Frieda hat sich die erste Zeit fast nur versteckt. Man bekam sie kaum zu Gesicht.
Inzwischen liegt sie aber schon offen auf erhöhten Plätzen oder geht acuh schon etwas selbstbewußter durch das Aussengehege. Sie ist keine wilde, panische Katze, aber sehr, sehr vorsichtig.
Man hat schon das Gefühl, dass sie eigentlich schon sehr gerne zu einem möchte. Aber sobald eine zutrauliche Katze ihr dabei in die Quere kommt, macht sie einen Rückzieher. In einer ruhigen Umgebung - ohne andere Katzen - würde man sicherlich schneller ihr Vertrauen gewinnen.
Frieda sucht daher ein ruhiges Zuhause bei Katzenfreunden, die ihr Zeit geben anzukommen.
Freigang sollte nach einer längeren Eingewöhnung möglich sein.

Tierheimzeitung 1_2022

Ayla181117a 1

Unsere erste Tierheimzeitung 2022 ist erschienen.
Schauen Sie sie sich hier an!
Die Druckausgabe erhalten Sie im Tierheim und verschiedenen Tierärzten, ab KW24.

Notfall Ole

KaKitty 210419b

Dogo Argentino Rüde Ole ist ca. 2012 geboren mit einer Schulterhöhe von ca. 50 cm.
Der nette Rüde hatte kein einfaches Leben bisher. Am 15.06.2022 kam er dann zu uns, weil seine letzte Besitzerin obdachlos wurde.
Ole ist ein unheimlich anhänglicher Rüde, der sehr darunter leidet nicht ständig bei seinen Menschen zu sein. Wenn er einfach nur bei einem liegen kann, ist er schon glücklich.
Am linken Vorderlauf hat er eine hochgradige Fehlstellung der Vorderpfote. Das wurde auch schon tierärztlich untersucht. Es ist eine alte, nicht behandelte, Bruchverletzung. Man kann hier leider nur noch durch Schmerzmittel Linderung verschaffen.
Sorge machte uns auch, dass der arme Kerl plötzlich so genannte Aussetzer/Ohnmachtsanfälle hatte. Auch das wurde nun gründlich abgescheckt und er wird nun auf Herzmedikamente eingestellt. Bislang hatte er - Gott sei Dank - auch keine weitere "Anfälle" mehr.
Er geht jetzt auch mit zur Physio aufgrund seiner Knochen und muss auch noch etwas abnehmen. Mit dieser Hilfe, kann er eigentlich auf Dauer ganz gut klar kommen.
Ole ist ein lieber und auch recht verträglicher Zeitgenosse, der einfach nur die Nähe der Menschen sucht.
Daher leidet er auch ganz besonders hier und weint viel, weil wir ihm leider nicht alles was er braucht, bieten können.
Wir suchen nun für Ole dringend ein Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle!
Tel. 05254-12355 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.