Pflegestellen für Katzenbabies gesucht!

Für die Versorgung junger Katzenbabies suchen wir flexible Katzenfreunde mit Zeit und Erfahrung. Als Berufstätige kommt man hierfür leider kaum in Betracht, da die Katzenbabies nicht lange allein bleiben können. Bis zur Vermittlung in ein endgültiges Zuhause können vom Tierheim alle notwendigen Utensilien wie Katzenklo, Streu, Futter, Aufzuchtmilch etc. auf Wunsch gestellt werden. Auch können die Tierarztkosten – nur für unsere Vereinstierärztin – übernommen werden.
Anleitung zur Aufzucht von Katzenbabies!

Voller Erfolg der Charity-Veranstaltung

Die Charity-Veranstaltung zugunsten des Tierheims Paderborn war ein voller Erfolg.
Hundefreunde aus nah und fern trafen sich am 10. Juni 2018, um gemeinsam den „Tag des Hundes“ zu feiern.
Eingeladen hatte die Deutsche Züchtergemeinschaft Rhodesian Ridgeback Landesgruppe 3/4  auf den Hof von Resi und Fritz Voß in Elsen.

Weiterlesen

Vielen Dank der Montessorischule Salzkotten

Die Schülerinnen und Schüler der Salzkottener Montessorischule haben auf Ihrem
letzten Sommerfest zugunsten des Tierheims Paderborn selbstgebasteltes verkauft.
Von den Einnahmen wurde Futter gekauft, und uns zu unserem Sommerfest gebracht.
Etwas aufgestockt wurde es dann noch vom Futtershop Jürgen Werner in Thüle.
Herzlichen Dank an alle die mitgeholfen haben!
Foto v.l. Johanna Tillmann, Lotta Schulte, Nora Sturm, Antonia Tillmann, Marlene Bröckling, Franziska Bröckling, Lara Kuhlmann, Theresa Glahe, Anlenia Bröckling

Tierheimzeitung 1_2018 (Ausgabe Mai)

Die erste Tierheimzeitung in diesem Jahr ist fertig.
Schauen Sie sie sich hier an!
In einigen Tagen können Sie auch die Druckausgabe im Tierheim und verschiedenen Tierärzten erhalten.

Kontrolleure gesucht

Dringend!!!
Kontrolleure für einmalige Einzelkontrollen gesucht!
Da doch einige Tiere nicht in unmittelbare Nähe sondern oft in ganz Deutschland verteilt vermittelt werden, suchen wir hier erfahrene Hunde- wie Katzenfreunde (am liebsten mit "Kontrollerfahrung"),
die für uns in bestimmten Städten Nachkontrollen bei vermittelten Tieren durchführen würden.
Hier die einzelnen Orte (wo jeweils 1 Tier (oder Katzenpärchen) hingegangen ist:

Weiterlesen

Cruso, ein trauriger Fall!

KaCaruso 240418

Erstmalig kam der hübsche Kater im Sommer 2012 zu uns. Er verlor sein Zuhause, weil sein Besitzer so schlimm erkrankte, dass er nicht mehr in der Lage war für ihn zu sorgen.

Caruso war nicht so einfach im Umgang mit anderen Katzen. Mag Unsicherheit, vielleicht auch Dominanz der Grund gewesen sein oder schlichtweg mangelndes Sozialverhalten, für Caruso war der Aufenthalt im Tierheim eine „Qual“. Deshalb freute es uns, dass es nicht lange dauerte und er ein neues Zuhause bei einer Katzenfreundin fand.

Im April dieses Jahres erhielten wir nun plötzlich den Anruf seines Frauchens, dass er leider wieder ins Tierheim zurück müsse. Caruso war an Diabetes erkrankt und musste auf Insulin eingestellt werden. Da sein Frauchen aber gerne reiste, war eine Unterbringung bzw. Betreuung während ihrer Abwesenheit nun nicht mehr wie sonst möglich.
Es wurde sogar kurz eine Einschläferung in Betracht gezogen. Das kam natürlich von unserer Seite gar nicht in Frage und so nahmen wir Caruso nach 6 Vermittlungsjahren wieder bei uns auf.

Zum zweiten Mal verlor Pechvogel Caruso sein Heim!

Carusos Gesundheitszustand hat sich jetzt verbessert, lesen mehr über Caruso!

Anfragen direkt beim Tierheim, Tel.:  05254 12355 oder über unser Kontaktformular

Sancho ist gestresst im Tierheim!

Sancho 31217b 1 von 1

Schäferhundmischling Sancho ist ca. 2008 geboren und kam am 28.04.17 über den befreundeten Tierschutzverein Hundefreunde-ich-will-leben zu uns.
Sancho hat bereits längere Zeit in einem polnischen Tierheim verbracht. Als älterer und mehr oder weniger "stinknormaler" Hund hat er in Polen keine Aussicht auf Vermittlung.
Kleine Gebrechen wie ein Hinken aufgrund einer alten Verletzung an der Pfote erhöhen nicht gerade die Vermittlungschancen. Dabei hat Sancho damit absolut keine Probleme und geht sehr gerne - und das auch recht manierlich - noch lange Runden spazieren.
Sancho begegnet Menschen sehr freundlich. Wobei man unschwer erkennen kann, wen er schon besser bzw. länger kennt. Da freut er sich besonders. Er ist unheimlich verfressen und so kann man mit Leckerlies auch gut mit ihm trainieren.

Sancho ist ein Hund, der einfach nur seinem Zweibeiner gefallen möchte. Wenn er jemanden gefunden hätte, würde er sicherlich alles für ihn tun.

Andere Hunde mag Sancho nicht besonders und neigt hier dazu auch die Hunde anzupöbeln. Er möchte vermutlich seinen Menschen ganz allein für sich haben.
Ein ruhiges Zuhause bei Hundefreunden, die Sancho nehmen wie er ist und ihn nicht gleich überfordern wird nun gesucht.

Der Tierheimstress tut Sancho gar nicht gut und er hat schon etwas abgenommen und zeigt sich immer sehr nervös und aufgeregt, so als wenn er unter "Dauerstrom" steht. Es wird Zeit, dass sich bald ein geeignetes Plätzchen für ihn findet.
Mehr über Sancho!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok