Tierpfleger (m/w/d) gesucht!

!!! Wir suchen Verstärkung für unser Team !!!
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Tierpfleger (m/w/d) in Vollzeit.

Zu den Aufgaben gehören alle berufstypischen Tätigkeiten wie:
•         die Versorgung der Tiere
•         die Säuberung und Desinfizierung der einzelnen Tierunterkünfte und Gehege
•         die Reinigung und Pflege der weiteren Räume, Zugänge und Außenanlagen
•         die vorgegebene Verabreichung von Medikamenten
•         die Führung von persönlichen Gesprächen mit Besuchern und Interessenten
•         Erstversorgung von Wildtieren
•         Training der Hunde unter Anleitung unserer Tiertrainerin

Sie sollten Erfahrung in der Arbeit mit schwierigen Hunden unterschiedlicher Rassen mitbringen und Freude daran haben, sich den damit einhergehenden Herausforderungen zu stellen.
Wenn Sie teamfähig, kommunikativ und belastbar sind sowie eine abgeschlossene Ausbildung zum Tierpfleger (m/w/d) oder vergleichbares haben, dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tierheimzeitung 2 2023

TH Zeitung 2 2023 Seite1

Die zweite Tierheimzeitung 2023 ist erschienen.
Schauen Sie sie sich hier an!
Die Druckausgabe erhalten Sie im Tierheim und verschiedenen Tierärzten.

 

Notfall Canela

Canela 130523b 1

Notfall!!!!

Canela ist eine Mischung aus Husky und Podenco. Sie ist ca. August 2010 geboren und kam jetzt leider nach mehr als 10 jähriger Vermittlung zu uns zurück.
Canela war früher immer ein etwas ängstlicher und zurückhaltender Hund, der sich mit allem "Neuem" und fremden Lebenssituationen sehr schwer tat. Sie kam vor 11 Jahren aus Spanien zu uns und hatte dort völlig isoliert und ohne viel Menschenkontakt gelebt.
Bei anderen Hunden entscheidet bei ihr die Sympathie. Im neuen Zuhause wäre sie aber lieber Einzelhund.

Sie braucht etwas um Vertrauen aufzubauen und geht auch leicht auf Abwehr, wenn man sie als Fremder zu früh bedrängen würde. Kennt sie einen aber erst mal, ist sie durchaus sehr anhänglich. Allerdings neigt sie auch dazu ihre Bezugsperson zu beschützen.

Canela ist trotz ihres Alters eine fröhliche Hündin, die noch recht agil wirkt und die Gassirunden hier rund ums Tierheim sehr genießt. Klar, große Runden schafft sie wegen ihrer Knochen mehr, aber dafür geht sie gerne öfter mal kleine Runden.

Vor kurzem hat sie einen „Anfall“. Eine Form von Vestikular-Syndrom wurde festgestellt. Eine Kopfschiefhaltung und ein wackeliger Gang werden erst mal bleiben.
Es kann viele Ursachen haben, daher weiß man leider nicht wie viel Zeit ihr noch bleibt.
Wir wünschen uns für Canela ein ländliches, eher ruhiges Zuhause, wo sie ihren Lebensabend noch genießen darf. Das Tierheim sollte nicht Endstation für sie sein.
Daher suchen wir einen „Dauerpflegeplatz“ für sie, hierbei würden wir die Tierarztkosten, Medikamente etc. von uns übernommen.
Wer helfen kann, bitte melden!