Vermittelt - Briefe aus dem neuen Zuhause 2017

Buddy

10.11.2018

Sehr geehrtes Team von Tiere in Not e.V.,
viele Grüße aus Lemgo! Nun ist Buddy gut einen Monat bei uns und wir wollten einmal einen kleinen Bericht abgeben.
Buddy ist nun das zweite Mal geimpft. Er ist kerngesund und in einem Topzustand. Er war von Anfang an Stubenrein und beherrscht alle "Grundkommandos". Hierfür unseren Dank, wenn auch unbekannterweise, an die Vorbesitzer!
Buddy hat sich in seiner neuen Umgebung super eingelebt. Alle Wege, fern ab von Autostraßen, läuft er problemlos ohne Leine. Er gehorcht aufs Wort oder auf Pfiff. Mit anderen Hunden versteht er sich zumeist sehr gut, freut sich immer über neue Spielkameraden. Bei großen Hunden ist er immer sehr vorsichtig, aber niemals ängstlich.
Im Auto fährt er auch immer gerne mit, selbst ein Besuch in der Waschstraße findet Buddy sehr spannend. Er ist sehr neugierig und interessiert, zudem wirklich klug und lernt ganz schnell.
Buddy spielt sehr gerne und zeigt auch bei langen Spaziergängen eine große Ausdauer (wir gehen mind. dreimal mit ihm, dazu noch etwas Sport - Ball holen usw.)!
Gefüttert wird er morgens und abends mit Premiumfutter (Naß- und Trockenfutter).
Auch auf dem Trimmtisch ist er sehr pflegeleicht, man kann ihn problemlos bürsten, kämmen und die abgestorbene Unterwolle heraustrimmen. Da er sich aber auch mal gerne in einer toten Feldmaus wälzt, hat er schon Bekanntschaft mit der Badewanne und Hundeshampoo machen müssen. Auch das war ok!
Er betellt nicht mehr bei Tisch und hüpft nur noch nach Aufforderung auf die Sofas.
Dafür springt er morgens aber mal gerne ins Bett zwecks Begrüßung oder zur Erinnerung, dass es Zeit zum Aufstehen ist. Seine Streicheleinheiten fordert er auch gerne ein. Aber das ist alles gut so, ein Hund soll nicht nur "funktionieren", er ist ja ein individuelles Lebewesen!
Alleine bleiben möchte er immer noch nicht so gerne, dann weint er. Es wird aber besser und wir finden da auch immer eine Lösung!
Zusammenfassend:
Als wir Ende September von unserem Archie für immer Abschied nehmen mussten, war die Trauer unendlich groß. Eigentlich wollten wir keinen neuen bzw. anderen Hund.
Jetzt haben wir Buddy und sind total happy. Der Kleine macht so viel Spaß und Freude, es ist einfach nur schön!
Total lieb und anhänglich! Ganz oft wurde uns im Bekanntenkreis und von anderen Hundebesitzern schon die Frage gestellt:
"Was, so einen tollen Hund bekommt man im Tierheim?"
Auch darum ist uns bewusst, dass wir totales Glück hatten und Buddy jetzt bei uns ist!
Also....vielen, vielen Dank und bis bald!
Liebe Grüße,
Buddy und Familie Hildebrand

Lino

22.10.2018

Hallo liebes Tierheim-Team!
Ich bin jetzt schon ca. 2 Wochen bei meiner neuen Familie und habe schon so viel erlebt. Ich habe direkt am ersten Tag einen neuen Freund bekommen, den ich inzwischen heiß und innig liebe. Außerdem bin ich jeden Tag mit meinen beiden Frauchen am Reitstall... anfangs waren mir die großen Vierbeiner etwas suspekt, aber jetzt komme ich schon super damit klar.
Ich kann auch schon auf Kommando sitzen und kommen und ich weiß auch auf welchen Namen ich hören muss. Ich glaube, dass meine Frauchen ganz schön stolz auf mich sind :)
Ich war schon viel unterwegs, auf einem Reitturnier und in einem großen Laden mit vielen Leckereien, das war aufregend.
Momentan bin ich mit meinem Freund Freddy, meinen Frauchen und den beiden Pferden in Holland am Strand. Wir machen hier eine Woche Urlaub. Ich durfte mich schon am Strand austoben und das Salzwasser habe ich auch schon probiert - schmeckt nicht. :D
Es gibt sogar schon einige Bilder von mir und die wollte ich euch mal zeigen.
Ich hoffe sie gefallen euch und ihr seht, wie gut es mir hier geht.
Euer Lino

Knut (Marty)

26.05.2018

Schöne Urlaubsgrüße aus der Normandie sendet Knut, früher Marty.
Knut hat sich schnell eingelebt. Er mag Menschen und Tiere. Meistens begleitet er uns ohne Leine.
Sein einziger Nachteil ist, dass er sich immer mit in die Hängematte legt und er dort , den größten Platz beansprucht.
Wir sind froh, ihn bekommen zu dürfen
Liebe Grüße  Jörg Wenzel

Fritz und Frieda

22.03.2018

Zwei kleine schwarze Kaninchen kamen ins Heim und wuchsen, wuchsen und wuchsen...
Ein großes Außengehege bei mir wurde nur noch -durch Krankheits- und Todesfälle bedingt- von 3Kaninchen bewirtschaftet. Viel zu viel Rasen, der nicht mehr ordentlich abgefressen wurde. Viel zu wenig Buddellöcher, die zuzubuddeln waren. Viel zu wenig Kaninchen, die man beobachten konnte...
Da kamen Fritz und Frieda gerade recht.

Weiterlesen

Shandor lässt grüßen

12.03.2018

Shandor ist, nach 8 Jahren Tierheim Aufenthalt, jetzt 2 Wochen bei uns.
Die ersten Tagen konnte er es nicht fassen, dass er nicht mehr ins Tierheim muss und hatte mit dieser Situation tatsächlich etwas Stress.
Wir hatten ihn Freitagnachmittags abgeholt und er wurde zum Abend hin immer unruhiger. Beim letzten Gassi Gang vorm schlafen gehen, hat er noch zum Tierheim gezogen. Die Nacht war auch sehr unruhig, weil er nicht zur Ruhe kam. Wahrscheinlich war es ihm zu leise. Kein anderer Hund, der in der Nacht einfach mal so anschlug. Eigentlich hätte er in Ruhe schlafen können.

Weiterlesen

Sunny

07.02.2018

Liebes Tierheim Team,
ich bin jetzt seit 2 Wochen in meinem neuen Zuhause und wollte euch ein paar Bilder von mir schicken, damit ihr seht, dass es mir gut geht. Ich gehe jetzt regelmäßig zum Heilpraktiker, ich kann mich jetzt schon etwas besser bewegen. Und ich habe ständig Hunger....   
Mit yolle, dem Rüden im Haus, werde ich hoffentlich bald das Körbchen endgültig teilen. (sein Futter mag er nicht teilen, beim Körbchen bin ich guter Hoffnung ;)  
Liebe Grüße aus Bochum von meinem neuen Rudel und natürlich auch von mir!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok