Caja

    Status: Zur Vermittlung
    Position: Aus dem Tierheim
    Kontakt: Tierheim Paderborn
    Tel.:05254 12355
    oder über unser Kontaktformular
    Kontaktformular

    Schnauzermischlingsdame Caja ist ca. Juni 2017 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 55 cm. Wir haben die quirlige Hundedame am 18.01.20 von einem deutschen Tierschutzverein übernommen.

    Caja ist auf jeden Fall eine Hündin, die beschäftigt werden möchte. Sie hat ein ungeheures Temperament und ihr wird schnell langweilig. Dann beisst sie auch gerne mal beim Gassi gehen in die Leine, wenn es ihr nicht schnell und interessant genug ist. Körperliche wie geistige Auslastung wären auf jeden Fall sinnvoll bei ihr.

    Caja ist verträglich mit Artgenossen. Allerdings ist sie sehr forsch, laut und ruppig beim Spielen, das mag nicht unbedingt jeder Hund. Sie lässt sich aber gut von anderen Hunden erziehen.

    Caja befindet sich jetzt in einer Pflegestelle:

    Cajas erster Tag waren sehr aufregend. Gleich 3 Hunde haben sie in ihrem Übergangsrudel aufgenommen und erziehen fleißig mit.

    Was Treppensteigen, Fliesen laufen, Geräusche jeder Art bedeuten, musste man ihr behutsam und geduldig beibringen. Alles wurde anfangs angebellt.

    Schon am nächsten Tag war vieles für sie kein Problem mehr.
    Auch ihre Leidenschaft für Mülltonnen, die im Haus stehen oder Essen auf dem Tisch konnte man ihr dort schon gut aberziehen.

    Futterneid gibt es bei Caja nicht, sie frisst im Rudel an ihrem Platz.

    Die Nächte sind auch ruhig geworden. Anfänglich lief sie viel umher, wusste nichts mit ihrem Körbchen anzufangen, wollte immer mit ins Bad.
    Jetzt legt sie sich abends sofort auf ihren Platz und schläft.
    Wach wird sie dann höchstens noch zum Trinken oder erst am nächsten Morgen.
    Dann kommt sie auch gerne mal nach Erlaubnis ins Bett und schmust (musste die auch erst lernen).

    Das Alleinebleiben wurde bis jetzt nur in einem Raum geübt, da sie gerne an Gegenständen rumkaut, wenn sie Langeweile entwickelt und nicht ausgelastet ist. 

    Draußen lernt sie täglich dazu, auf Spaziergängen darf sie auf weit einsehbaren Strecken auch schon ohne Leine laufen.
    Sie kommt bei Abruf zurück - außer sie trägt einen Stock oder ähnliche "Beute". Dann fühlt sie sich bedroht und versucht der Situation zu entgehen. Einfangen ist dann eher schwierig. Zum Glück ist sie sehr bestechlich, dann tauscht sie auch gerne die Beute gegen ein Leckerchen.

    Ein gewisser Jagdtrieb besteht bei Caja. Sie reagiert stark auf Bewegungsreize - Jogger, Fahrradfahrer oder ähnliches würde sie anspringen und zum "lauten Spiel" auffordern. Daran wird noch gearbeitet.

    Ihre Leinenspielchen sind schon weniger geworden. Sie beißt nur noch als Übersprungshandlung in die Leine, diese Situation muss sie allerdings mit jedem neuen Leinenführer erst einmal "ausdiskutieren".

    Bis zur Vermittlung darf Caja in der Stelle bleiben und hoffentlich noch viel lernen.

    Da die junge Hündin sehr lernwillig ist und auch recht schnell begreift, suchen wir Hundefreunde, die ihr die nötige Auslastung und Zeit bieten können.

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.